Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Stipendien

DAAD STIBET Studienabschluss-Stipendien

Zielgruppe:
Nur immatrikulierte internationale Studierende und internationale Promovierende an der TU Dortmund!

Die TU Dortmund bietet viermal im Jahr Studienabschluss-Stipendien an. Mit Hilfe des Studienabschluss-Stipendiums können internationale Studierende und Doktoranden/-innen, die ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind,
in ihrer Studienabschlussphase unterstützt werden.

Info: Die Studienabschluss-Stipendien können nur an Studierende und Promovierende, die ihre Abschlussarbeit angemeldet haben und finanziell bedürftig sind, vergeben werden.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter Bewerbungsantrag
  • Bestätigung über Anmeldung der Abschlussarbeit (ist im Bewerbungsantrag Seite 9 enthalten; muss vom Prüfungsamt ausgefüllt werden)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Aktuelle Notenübersicht
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate (März 2020 bis Mai 2020)
  • Wenn vorhanden, Kontoauszüge Ihrer Kreditkarte der letzten drei Monate
  • Nachweis über Sperrkonto, Verpflichtungserklärung, Stipendiumnachweis oder Einkommen
  • Kopie der Aufenthaltserlaubnis
  • Wenn vorhanden, Kontoauszüge der Ehefrau oder des Ehemannes
  • Wenn vorhanden, Kopie des aktuellen Arbeitsvertrages 

Bewerbungsfrist: 24. Mai 2020

Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht im Referat Internationales ein. Sie können die Bewerbungsunterlagen entweder in den Fristenbriefkasten neben dem Haupteingang werfen oder in Raum 209B im Sekretariat des Referats Internationales oder bei Frau Verena Wolf in Raum 212 abgeben.

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch eine Auswahlkommission. Sollten Sie weitere Fragen haben, schauen Sie bitte in unsere FAQs zu diesem Thema.

Ansprechpartnerin: Verena Wolf

Hinweis: Dieses Projekt wird durch den DAAD mit Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

DAAD Preis 2020

Zielgruppe: 
Nur immatrikulierte internationale Studierende und internationale Promovierende an der TU Dortmund!

Der mit 1.000 € dotierte Preis soll herausragende internationale Studierende und Promovierende auszeichnen, die sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch durch bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan haben.

Bewerber/-innen für den DAAD-Preis müssen über eine/-n Professor/-in, die Ausländerbeauftragten in ihrer Fakultät oder den/die Betreuer/-in ihrer Abschlussarbeit usw. vorgeschlagen werden. Auch Jung-Examinierte können nominiert werden.

Nominierungen sollten rechtzeitig erfolgen, da die Vorschläge der Dekanate bis zum 15. August 2020 im Referat Internationales eingehen müssen. Die Prüfung und Entscheidung erfolgt anschließend durch das Rektorat.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Bewerben können sich Bildungsausländer/-innen, also alle internationalen Studierenden, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erlangt haben.
Die Bewerberinnen und Bewerber müssen

  • sich an der TU Dortmund im fortgeschrittenen Bachelorstudium (mindestens 2. oder 3. Studienjahr) befinden,
  • sich an der TU Dortmund im fortgeschrittenen Masterstudium (mindestens 2. Semester) befinden oder
  • ihre Doktorarbeit anfertigen 
     

Absolventen/-innen dürfen sich auch bewerben, sofern ihr Abschluss bei der Preisverleihung nicht länger als drei Monate zurückliegt.

Für die Antragstellung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Nominierungsschreiben des Dekans/der Dekanin der Fakultät, der Ausländerbeauftragten, der Fachschaft oder des Betreuers/der Betreuerin der Abschlussarbeit o.ä.
  • Tabellarischer Lebenslauf des/der Kandidaten/-in
  • Nachweis der Studienleistungen
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis des gesellschaftlichen oder interkulturellen Engagements innerhalb der TU Dortmund
  • Ein bis drei Empfehlungsschreiben von z. B. externen Arbeitgebern, früheren Praktikumsstellen, aktuellen Betreuungsprofessoren/-innen, aktuellen Lehrenden o.ä.
  • Motivationsschreiben des/der Kandidaten/-in (Hier soll kurz beschrieben werden, warum der/die Kandidat/-in sich für den DAAD-Preis bewirbt)

Bewerbungsfrist: 15. August 2020

Bitte senden Sie die Vorschläge und Bewerbungsunterlagen in Papierform und in digitaler Form an Verena Wolf.

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen in beiden Formen ein!


Hinweis: Der DAAD-Preis ist kein Forschungspreis und somit nicht für die wissenschaftliche Würdigung einer Promotionsarbeit vorgesehen. Das Preisgeld kann nicht auf mehrere Personen verteilt und weder an DAAD-Stipendiaten noch an
Bildungsinländer vergeben werden.

DAAD STIBET Stipendien für besonders engagierte Doktoranden/-innen

Zielgruppe: 
Nur immatrikulierte internationale Promovierende an der TU Dortmund!

Im Rahmen des DAAD Projekts STIBET Doktoranden, finanziert durch das Auswärtige Amt, vergibt die TU Dortmund Stipendien für besonders engagierte Doktoranden/-innen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Doktoranden/-innen gute akademische Leistungen erbracht haben und sich darüber hinaus durch herausragendes Engagement im internationalen Kontext an ihrer Hochschule auszeichnen. Das Stipendium kann für maximal 12 Monate vergeben werden, eine Verlängerung ist in Ausnahmefällen möglich.

Wer kann sich bewerben?

Internationale Promovierende, die

  • Ihre Hochschulzugangsberechtigung außerhalb Deutschlands erworben haben
  • An der TU Dortmund eingeschrieben sind
  • Sich auszeichnen durch besonderes Engagement innerhalb der TU Dortmund

Umfang und Dauer des Stipendiums:

Der Umfang des Stipendiums beträgt mind. 250€/Monat und wird für maximal 12 Monate vergeben.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Nachweis des gesellschaftlichen oder interkulturellen Engagements innerhalb der TU Dortmund
  • Empfehlungsschreiben
  • Nachweis der Studienleistungen
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung

Bewerbungsfrist: 31. August 2020

Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht im Referat Internationales ein. Sie können die Bewerbungsunterlagen entweder in den Fristenbriefkasten neben dem Haupteingang werfen oder in Raum 209B im Sekretariat des Referats Internationales oder bei Frau Verena Wolf in Raum 212 abgeben.

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Ansprechpartnerin: Verena Wolf

Hinweis: Dieses Projekt wird durch den DAAD mit Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland gefördert.

NRWege ins Studium: Studieneinstiegsstipendien für Geflüchtete

Zielgruppe: 
Nur ausländische Studierende mit Fluchthintergrund im 1. Fachsemester oder nach der Bewerbung um ein Fachstudium an der TU Dortmund!

Die Studieneinstiegsstipendien bieten besonders begabten Studierenden mit Fluchthintergrund, die sich im ersten Fachsemester oder kurz vor Aufnahme eines Studiums im 1. Fachsemester an der TU Dortmund befinden, die
Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung während der ersten beiden Fachsemester.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsantrag
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der TU Dortmund bzw. Nachweis über den Bewerbungseingang bzw. die Bestätigung über den Erhalt eines Studienplatzes (z.B. Ausdruck einer Bestätigungsmail)
  • Kopie des Aufenthaltstitels (Nachweis des Fluchthintergrundes)
  • Zeugnisse einer Sprachschule/eines Sprachinstituts
  • Anerkannter Deutschnachweis (z.B. DSH-Zeugnis)
  • Motivationsschreiben

Wenn vorhanden:

  • Einkommensnachweis (Arbeitsvertrag, Einkommensnachweise der letzten drei Monate)
  • Nachweis über den Erhalt von BAföG, anderer Stipendien oder staatlicher Leistungen
  • Nachweis über die bisherige Lebens- und Studienfinanzierung sowie Ersparnisse
  • Nachweis/Referenzschreiben über gesellschaftliches Engagement

Bitte reichen Sie Ihren Antrag sowie alle weiteren Dokumente fristgerecht persönlich während der Sprechstunde der Clearingstelle für Geflüchtete oder postalisch ein:

Referat Internationales

Clearingstelle für Geflüchtete

Emil-Figge-Str. 61

44227 Dortmund

Bewerbungsfrist: 29. Februar 2020

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch eine Auswahlkommission. Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum zeitlichen Ablauf des Bewerbungs- und Auswahlprozesses:

Einladung zum Auswahlgespräch oder Absage per E-Mail:

4. bis 6. März 2020

Auswahlgespräche: 9. bis 10. März 2020

Bekanntgabe der Auswahl per E-Mail: 17. bis 20. März 2020

Kontakt: Clearingstelle für Geflüchtete

Hinweis: Das Projekt wird im Rahmen einer Projektförderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) im Förderprogramm

„NRWege ins Studium – Integration von Flüchtlingen an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“ finanziert.

NRWege ins Studium: Studienstipendien für Geflüchtete

Zielgruppe: 
Nur ausländische Studierende mit Fluchthintergrund, die sich mindestens im 2. Fachsemester befinden oder in Kürze mindestens das 2. Fachsemester beginnen!

Die Studienstipendien richten sich an besonders begabte Studierende mit Fluchthintergrund, die sich zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens im 2. Fachsemester befinden oder in Kürze mindestens das 2. Fachsemester aufnehmen.
Durch die Stipendien wird eine finanzielle Unterstützung für das Studium geboten, die zwischen einem und drei Jahren läuft.

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsantrag
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der TU Dortmund
  • Nachweis über erbrachte Studienleistungen (aktuelle Notenübersicht)
  • Anerkannter Deutschnachweis  (z.B. DSH-Zeugnis)
  • Motivationsschreiben
  • Positives Gutachten durch eine Hochschullehrerin/einen Hochschullehrer
  • Kopie der Aufenthaltserlaubnis (Nachweis des Fluchthintergrundes)

Wenn vorhanden:

  • Einkommensnachweis (Arbeitsvertrag, Einkommensnachweise der letzten drei Monate)
  • Nachweis über BAföG, anderer Stipendien oder staatlicher Leistungen
  • Nachweis über die bisherige Lebens- und  Studienfinanzierung sowie Ersparnisse
  • Nachweis/Referenzschreiben über gesellschaftliches Engagement

Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht entweder persönlich während der Sprechstunde der Clearingstelle für Geflüchtete oder postalisch ein:

Referat Internationales

Clearingstelle für Geflüchtete

Emil-Figge-Str. 61

44227 Dortmund

Bewerbungsfrist: 29. Februar 2020

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch eine Auswahlkommission. Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum zeitlichen Ablauf des Bewerbungs- und Auswahlprozesses:

Einladung zum Auswahlgespräch oder Absage per E-Mail:

4. bis 6. März 2020

Auswahlgespräche: 9. bis 10. März 2020

Bekanntgabe der Auswahl per E-Mail: 17. bis 20. März 2020

Kontakt: Clearingstelle für Geflüchtete

Hinweis: Das Projekt wird im Rahmen einer Projektförderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) im Förderprogramm
„NRWege ins Studium – Integration von Flüchtlingen an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“ finanziert.

Martin-Schmeißer-Stiftung

Informationen zur Martin-Schmeißer-Stiftung.

Deutschlandstipendium TU Dortmund

Informationen zum Deutschlandstipendium der TU Dortmund.

DAAD Stipendiendatenbank

Informationen zur DAAD Stipendiendatenbank.

DAAD Stiftung - Notfall-Fonds

Informationen zur DAAD Stiftung - Notfall-Fonds.



Nebeninhalt

uk-flagge

Kontakt

Referat Internationales

Frau Verena Wolf

Emil-Figge-Str. 61, Room 212

Telefon: 0231 755-2484

E-Mail:

 

informationen


DAAD Logo   

aamt

MKW_Logo