Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Sprachförderung & Stipendienprogramme für Geflüchtete

Übersicht

Im Rahmen des durch das Land Nordrhein-Westfalens finanzierten Förderprorgammes „NRWege ins Studium“ unterstützt die TU Dortmund geflüchtete Studieninteressierte bei der Studienvorbereitung sowie bereits immatrikulierte Studierende mit Fluchthintergrund bei der Finanzierung ihres Studiums. Weitere Informationen zu den Förderangeboten, den Bewerbungsvoraussetzungen und -modalitäten finden Sie auf dieser Website.


Sprachförderung "NRWege ins Studium"

Die Unterrichtssprache für die Mehrheit der Studiengänge an der TU Dortmund ist Deutsch. Für die Aufnahme eines Studiums benötigen Sie daher sehr gute Deutschkenntnisse, die durch eine bestandene, anerkannte Deutschprüfung nachgewiesen werden müssen. Von dieser Regel ausgenommen sind lediglich die englischsprachigen Studiengänge, für die ein entsprechender Englischnachweis erforderlich ist.
Auf der Website des Zulassungsbereichs des Referats Internationales finden Sie alle notwendigen Informationen zu den Sprachvoraussetzungen für ein Studium an der TU Dortmund.

Seit Januar 2017 unterstützt die TU Dortmund studieninteressierte Geflüchtete bei der sprachlichen Vorbereitung auf ein Studium an der TU Dortmund. Ermöglicht wird dies durch das Förderprogramm "NRWege ins Studium", das durch das Land Nordrhein-Westfalen finanziert wird.

Die studienvorbereitenden Deutschkurse finden an kooperierenden Sprachschulen im Dortmunder Stadtgebiet statt. Zusätzlich gibt es ein verpflichtendes Rahmenprogramm, das von der Clearingstelle für Geflüchtete angeboten wird, um die erlernten Sprachkenntnisse zu vertiefen und die Integration an der Universität zu fördern. Das Förderprogramm läuft bis Dezember 2022.

Als Ergänzung zu den studienvorbereitenden Deutschkursen bietet der das Zentrum für HochschulBildung-Bereich Fremdsprachen für Programmteilnehmende eine regelmäßige Infoveranstaltung  statt, die auf die DSH-Prüfung an der TU Dortmund vorbereitet.

Die Bewerbung für einen Platz in der Sprachförderung läuft ausschließlich über ein Online-Formular. 
Bitte beachten Sie unsere Bewerbungszeiträume für die Sprachförderung für das Jahr 2020:

15. bis 30. Juni 2020

15. bis 31. August 2020

An dieser Stelle finden Sie die Online-Bewerbung innerhalb der Bewerbungsphasen

Haben Sie Fragen zur Bewerbung für einen Platz in der Sprachförderung? Dann wenden Sie sich an die Clearingstelle für Geflüchtete.

Stipendien für Studierende mit Fluchthintergrund

Stipendien für Studierende mit Fluchthintergrund

Stehen Sie kurz vor der Aufnahme eines Studium an der TU Dortmund und machen sich Gedanken über die Finanzierung Ihres Studiums? Oder haben Sie Ihr Studium bereits aufgenommen und festgestellt, dass Sie finanzielle Unterstützung benötigen?

Besonders begabte Studierende mit Fluchthintergrund haben die Möglichkeit, sich für ein Studieneinstiegs- oder Studienstipendium an der TU Dortmund zu bewerben, die im Rahmen einer Projektförderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) aus Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) finanziert werden.

Bitte beachten Sie unsere Bewerbungszeiträume für die Studieneinstiegs- und Studienstipendien für das Jahr 2020:

15. bis 31. August 2020


Studieneinstiegsstipendium

Wenn Sie besonders motiviert sind, sehr gute Leistungen in Ihren sprachlichen Kursen zur Vorbereitung auf ein Studium nachweisen können und einen Fluchthintergrund haben, können Sie sich für ein Studieneinstiegsstipendium für die Laufzeit der ersten beiden Fachsemester bewerben.

 

Wie bewerbe ich mich für ein Studieneinstiegsstipendium?

Für die Bewerbung ist der Antrag auf Studieneinstiegsstipendien auszufüllen, den Sie hier finden.

 

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsantrag
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der TU Dortmund bzw. Nachweis über den Bewerbungseingang bzw. die Bestätigung über den Erhalt eines Studienplatzes (z.B. Ausdruck einer Bestätigungsmail)
  • Kopie des Aufenthaltstitels (Nachweis des Fluchthintergrundes)
  • Zeugnisse einer Sprachschule/eines Sprachinstituts
  • Anerkannter Deutschnachweis (z.B. DSH-Zeugnis)
  • Motivationsschreiben

Wenn vorhanden:

  • Einkommensnachweis (Arbeitsvertrag, Einkommensnachweise der letzten drei Monate)
  • Nachweis über den Erhalt von BAföG, anderer Stipendien oder staatlicher Leistungen
  • Nachweis über die bisherige Lebens- und Studienfinanzierung sowie Ersparnisse
  • Nachweis/Referenzschreiben über gesellschaftliches Engagement

 

Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht entweder persönlich während der Sprechstunde der Clearingstelle für Geflüchtete oder postalisch ein:

Referat Internationales

Clearingstelle für Geflüchtete

Emil-Figge-Str. 61

44227 Dortmund

Die nächste Bewerbungsphase beginnt am 15. August 2020

Informationen zum Stipendium sowie zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie in der Clearingstelle für Geflüchtete.

Studienstipendium

Wenn Sie an der TU Dortmund immatrikuliert und motiviert sind, gute Noten sowie einen Fluchthintergrund haben, können Sie sich für ein Studienstipendium ab dem zweiten Fachsemester bewerben. Die Förderdauer liegt zwischen einem und drei Jahren.


Wie bewerbe ich mich für ein Studienstipendium?

Für die Bewerbung ist der Antrag auf Studienstipendien auszufüllen, den Sie hier finden.

 

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Bewerbungsantrag
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der TU Dortmund
  • Nachweis über erbrachte Studienleistungen (aktuelle Notenübersicht)
  • Anerkannter Deutschnachweis (z.B. DSH-Zeugnis)
  • Motivationsschreiben
  • Positives Gutachten durch eine Hochschullehrerin/einen Hochschullehrer
  • Kopie der Aufenthaltserlaubnis (Nachweis des Fluchthintergrundes)

Wenn vorhanden:

  • Einkommensnachweis (Arbeitsvertrag, Einkommensnachweise der letzten drei Monate)
  • Nachweis über den Erhalt von BAföG, anderer Stipendien oder staatlicher Leistungen
  • Nachweis über die bisherige Lebens- und Studienfinanzierung sowie Ersparnisse
  • Nachweis über gesellschaftliches Engagement

 

Bitte reichen Sie Ihren Antrag entweder fristgerecht entweder persönlich während der Sprechstunde der Clearingstelle für Geflüchtete oder postalisch ein:

Referat Internationales

Clearingstelle für Geflüchtete

Emil-Figge-Str. 61

44227 Dortmund

 

Die nächste Bewerbungsphase beginnt am 15. August 2020

Informationen zum Stipendium sowie zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie in der Clearingstelle für Geflüchtete.

 

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis zum zeitlichen Ablauf des Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Studieneinstiegs- und Studienstipendien:

Einladung zum Auswahlgespräch oder Absage per E-Mail: 07. bis 09. September 2020
Auswahlgespräche: 14. bis 15. September 2020
Bekanntgabe der Auswahl per E-Mail: 21. bis 23. September 2020


Nebeninhalt

uk-flagge To English Version

 


Kontakt

Nena Amponsah

 

Jenny Nguyen

x

x

x

DAAD_200-51_HKS44

x

MKW_Logo