Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Asien

 

Allgemein

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS arbeitet in 60 Ländern nicht-kommerziell und auf ehrenamtlicher Basis und finanziert seine Arbeit aus Teilnahme- und Vereinsbeiträgen sowie aus Spenden und öffentlichen Mitteln. Unterkunft und Verpflegung sowie Vor- und Nachbereitungsseminare sind im Preis enthalten. Zwei Programme im AFS Freiwilligendienst kommen besonders für Studierende in Frage:

  • Community Service Program (CSP): Freiwilligendienst in sozialen oder ökologischen Projekten in Lateinamerika, Afrika und Asien; Dauer: 5-6 Monate; Bewerbungsfristen: 15.02. und 15.08.
  • European Voluntary Service (EVS): Freiwilligendienst im europäischen Ausland; Dauer: 6-12 Monate; Bewerbungsfristen: 01.07. und 01.12.

 

ASA

Das ASA-Programm vermittelt Projektaufenthalte im entwicklungspolitischen Kontext in Asien, Afrika, Lateinamerika und Südosteuropa. ASA-TeilnehmerInnen erhalten ein Stipendium für Vorbereitungs-, Flug- und Aufenthaltskosten. Die Vorbereitungskosten müssen jedoch zunächst vorgestreckt werden. Außerdem können zusätzliche Kosten für Fahrten zu den Seminaren sowie für den Auslandsaufenthalt (variierend je nach Gastland) entstehen, die von Ihnen übernommen werden müssen.
Die Bewerbungsfrist ist jedes Jahr etwa Anfang Januar.

 

Asia Exchange

Asia Exchange ist eine finnische Organisation, die Auslandssemester in Asien und auch Praktika in China, Thailand und Indonesien für Studierende aus ganz Europa vermittelt. Es stehen hunderte von Stellen für Studierende verschiedener Studienfelder zur Verfügung.

 

Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung deutscher Nachwuchsführungskräfte

Das Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung ermöglicht jungen deutschen Nachwuchsführungskräften sechsmonatige Berufspraktika in asiatischen Ländern (China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Südkorea, Taiwan, Vietnam), bereitet sie damit auf künftige Absatzmärkte vor und trägt zu ihrem globalem Denken und weltweiter Mobilität bei. Die aktuelle Ausschreibung und weitere Informationen finden Sie auf der Seite von InWEent.

Zielgruppe:

  • Junge deutsche Berufstätige und Absolventen kaufmännischer und technischer Fachbereiche
  • Besonders leistungsfähige Studenten kurz vor Studienabschluss
  • Bevorzugt werdenBewerber mit einer beruflichen Ausrichtung auf Informations- und Kommunikationstechnologien.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Altersgrenze: 30 Jahre zum Zeitpunkt der Ausreise
  • Mindestens 6 Monate einschlägige praktische Erfahrung
  • Gute Englischkenntnisse

Bewerbungsfrist: 30. September

 

KOPRA International Internship Platform

Angebot: Internationale Praktika, besonders in Ostasien (China, Japan, Korea, Taiwan), plus Erfahrungsberichte geschrieben sowohl von den Praktikanten als auch von den Firmen. Unter den Angeboten sind viele Stellen auch bei westeuropäischen Firmen mit Sitz in Asien, was bessere Zukunftschancen, z.B. in Deutschland, bedeuten kann. Ca. 70% der Praktika sind vergütet mit einem Durchschnitt von 450-500 € / Monat. Zusätzliche Informationen, wie eine Infodatenbank mit Länderinformationen (Unterbringung, Visum, Reisen, Geld), regelmäßige Stammtische, eine Verlinkung auf Ratgeber für Insider- und Bewerbertipps. Die Seite wird auch voraussichtlich Ende 2008 mit vielen weiteren Dienstleistungen wieder eingeführt.

 

praktikum-singapur.de

Der Student Patrick Linden war Praktikant in Singapur und betreibt nun diese Seite, ein Informationsportal für alle Studenten, die sich rund um das Thema "Praktika in Singapur", aber auch Praktika in Indien, China, Dubai, Japan, Südafrika, USA und Australien informieren möchten. Die Seite enthält sehr umfangreiche Infos zur Stadt, Wohnungssuche, Praktikumssuche, ein Forum zum gegenseitigen Austausch und vieles mehr.

 

Service Civil International

Als gemeinnützige Friedens- und Freiwilligenorganisation veranstaltet der Service Civil Internatianal e.V. (SCI) jährlich 1200 zwei- bis dreiwöchige Workcamps in 90 Ländern weltweit, zu denen Menschen aus aller Welt zusammenkommen, um sich für gemeinnützige Projekte zu engagieren, sich interkulturell auszutauschen, ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und durch die Unterstützung von sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekte persönlich bereichernde Erfahrungen zu machen.

 

VIA e. V. - Verein für internationalen und interkulturellen Austausch

Der gemeinnützige Verein VIA e. V. vermittelt neben der Organisation von Studienreisen, Austauschprogrammen, Sprachkursen und Aupair-Aufenthalten auch Auslandspraktika in Lateinamerika, Afrika, Asien und Russland für Studierende aller Fachbereiche. Dabei unter anderem:

  • Deutsch oder Englisch an Schulen bzw. in Konversationskursen an Universitäten unterrichten
  • Sozial- und Pädagogikpraktika in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

 

DAAD-Stipendien zum Studium asiatischer Sprachen
Bewerben können sich alle gut qualifizierten Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit Grundkenntnissen in einer der asiatischen Sprachen vorzugsweise aus technischen, naturwissenschaftlichen sowie wirtschafts- oder verwaltungsbezogener Fächern. Die Aufenthaltsdauer beträgt zwischen 7 Monate bis maximal ein Jahr. Bewerbungstermine:

  • VR China, Taiwan, Hongkong, Macao, Singapur: 30.9 für Förderbeginn ab September des Folgejahres
  • Japan und Korea: 30.09 für Förderbeginn ab März/April des Folgejahres
  • Mongolei, Thailand, Vietnam, Indien, Indonesien, Myanmar, Kambodscha: 31.3 mit Förderbeginn ab Beginn des jeweiligen Studienjahres

 


Bangladesch

Netz e.V.

NETZ ist ein gemeinnütziger Verein. Wir haben uns spezialisiert auf die Entwicklungszusammenarbeit mit Bangladesch. Weniger Armut und mehr Gerechtigkeit sind unsere Ziele. Wir setzen an den Ursachen an: mit konkreten Selbsthilfe-Projekten in den Bereichen Ernährung, Bildung, Gesundheit und Menschenrechte.

Seit 1989 unterstützen wir Menschen, die von Armut besonders betroffen sind, bei der Überwindung ihrer Probleme. Hierfür arbeiten wir partnerschaftlich mit qualifizierten, in der Bevölkerung verankerten Organisationen zusammen. Unsere Zeitschrift ist eine einzigartige Informationsquelle in deutscher Sprache über Bangladesch.

Bei uns erhalten Sie auch anschauliches Material für Aktionen und Unterricht sowie Hinweise auf Veranstaltungen und den Freiwilligendienst in Bangladesch (mit der Möglichkeit, ein Stipendium zu bekommen).
Die Bewerbungsfrist für den Freiwilligendienst ist i.d.R. Mitte November.

 


China

Die Präsenz zahlreicher ausländischer Firmen vor Ort führt zu einer Praktikumskultur wie in Deutschland. Englisch wird oft als Arbeitssprache für ausländische Praktikanten genutzt: Deshalb können Sie in der Regel auch ohne Chinesisch Sprachkenntnisse ein Praktikum in China absolvieren. Die Lebenshaltungskosten sind in den meisten Städten Chinas (abgesehen von Metropolen wie Shanghai) unproblematisch: Studierende können oft mit ca. 500 €/Monat relativ bis sehr gut leben. Das Visum ist bisher immer relativ unproblematisch gewesen, aber eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung ist oft von Stadt zur Stadt (oder Person zur Person) abhängig.

 

ChinaBridgeSTUDENT

ChinaBridgeSTUDENT ist ein kostenloses Ebook mit wertvollen Informationen über Leben, Studieren und Arbeiten in China. Die aktuelle Version können Sie hier downloaden.

 

ICC Portal

Der China-Blog, erstellt von deutschen und chinesischen Wissenschaftler/-innen der Sinologie, bietet umfangreiche Informationen zum deusch-chinesischen Miteinander und soll deutschen Studierenden dabei helfen, sich auf einen Studienaufenthalt oder ein Praktikum in China und Asien vorzubereiten.

 

ImmerQi

ImmerQi legt einenbesonderen Fokus auf das Eintauchen in die Kultur Chinas und hat dafür mehrere Auszeichnungen erhalten. Firmenpraktika werden in Beijing oder Shanghai für 1-6 Monate angeboten und sind inkl.umfangreiche Leistungen (u.a. Visums-Service, Sprachkurse, englischsprachige Betreuer im Unternehmen, Flughafen-Abholung, Vermittlung eines WG-Zimmers). Hier finden Sie das Wichtigste dazu in einer PDF-Datei.

Außerdem bietet ImmerQi gegen eine sehr geringe Bewerbungsgebühr 8-24 wöchige AuPair-Aufenthalte an. Leistungen sind: kostenlose Mandarin-Kurse, Unterkunft und Verpflegung, eine Vergütung von RMB 1,000/Monat und sogar die Möglichkeit auf eine Sonderzahlung zum Ende des Aufenthaltes.

 

Intern China

Praktika für fast alle Fachrichtungen innerhalb von Qingdao, China, + Vermittlung von Unterkunft, Sprachkurse und kulturelle Aktivitäten.

 

Labour Mobility

Labour Mobility bietet eine Reihe von Büchern mit länderspezifischen Informationen und Bewerbungstipps an. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung von einigen Tipps für China.

 

MTA Network

Ein breites Spektrum an Praktika bietet MTA Network, vom Bereich Maschinenbau bis hin zu International Business. Hier können Sie außerdem zwischen drei Orten: Qingdao, Shanghai und Beijing, wählen.

 

Robert Bosch Stiftung

Die Robert Bosch Stiftung ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Deutschland. Die Stiftung beschäftigt sich vorrangig mit den Themenfeldern Völkerverständigung, Bildung und Gesundheit und bietet eine Vielzahl von Stipendien und Programmen an.

 

Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet verschiedene Stipendienprogramme für Studierende aller Fächer mit der Mindestnote "gut" an, u.a.:

  • China-Stipendienprogramm: In Zusammenarbeit mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung; Förderung eines Studienjahres in China mit integriertem Praktikum; einjährige sprachliche Vorbereitung in Deutschland; Ziel: Erwerb fundierter Sprach-, Landes- und Fachkenntnisse; sprachliche Vorkenntnisse erwünscht, aber nicht Bedingung; Bewerbungsschluss 30. April.

Sprache und Praxis in der VR China (DAAD)
Das Stipendienprogramm "Sprache und Praxis in der VR China" vom DAAD ist für Graduierte aus den Fachbereichen Natur-, Rechts-, Wirtschafts-, Sozial- und Ingenieurwissenschaften sowie der Architektur. Die Dauer des Stipendiums beträgt 16 Monate, darin enthalten sind ein Vorbereitungskurs in Deutschland und ein Sprachkurs und ein Praktikum in der VR China. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar.

 

Sonstige Links

 


Indien

Knowledge Must

Knowledge Must, eine Gruppe von Spezialisten über die indische Kultur, bietet viele Informationen und auch eine Reihe von kostenlosen Handbücher für Aufenthalte in Indien an. Die Handbücher können von der Website www. knowledge-must.com heruntergeladen werden.

 

Labour Mobility

Labour Mobility bietet eine Reihe von Büchern mit länderspezifischen Informationen und Bewerbungstipps an. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung von einigen Tipps für China.

 

World Unite

World Unite vermittelt Praktika und Freiwilligentätigkeiten in verschiedenen Ländern. Diese Bereiche werden u.a. in Indien angeboten: Landwirtschaft, Medien, Handwerk/Bau, Tourismus, Kunst, Management usw.

 


Japan

Relative Unbekanntheit von Praktika als Qualifizierungsinstrument. Deshalb finden deutsche Studierende nur wenige Plätze bei nichteuropäischen Firmen. Die Beantragung des Visums ist in der Regel unproblematisch. Für die meisten Stellen sind Japanisch Sprachkenntnisse erwünscht oder sehr gerne gesehen; problematisch ist nur, dass die meisten Bewerber keine vorhandenen Sprachkenntnisse haben. Praktikanten sollten sich vorher mit der Unternehmenskultur der Japaner auseinandersetzen, da sie sehr hierarchisch ist, was zur Folge hat, dass die Firmen nicht wissen, wie Praktikanten an die Firmen gebunden sein sollten.

 

AHK Japan

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan bietet Praktikumssuchenende erste Anlaufpunkte, um deutsche Firmen in Japan, die für Initiativbewerbungen in Frage kommen, ausfindig zu machen.

 

Ayusa-Intrax

Ayusa-Intrax vermittelt 8-wöchige Sommerprogramme in Tokyo mit zahlreichen Ausflügen, Coaching- und Betreuungsangeboten, aber auch reguläre Praktikumsstellen.

 

JET: The Japan Exchange and Teaching Programme
Über JET können Sie sich u.a. als Assistant Language Teacher (ALT) für Englisch in japanischen Schulen bewerben. Die Bewerbungsfrist ist idR jedes Jahr im Oktober/November.

 

MIRAI Program
In diesem etwa 10-tägigen Programm vom Ministry of Foreign Affairs of Japan können Studierende aus den Bereichen Kultur- und Wirtschaftswissenschaften sowie Politik mehr über Japan erfahren und ein weltweites Netzwerk aufbauen. Die Reise nach Japan beinhaltet Seminare über japanische Politik, Industrie und Kultur, Exkursionen zu wichitgen wissenschaftlichen Institutionen und Firmen und kulturelle Ausflüge. Hier hören Sie in einem Podcast über die Erfahrung von 2 TU-Studierenden.

 

Studienwerk für Deutsch-Japanischen Kulturaustausch in NRW e.V.

Das Studienwerk für Deutsch-Japanischen Kulturaustausch in NRW e.V. bietet Nachwuchskräften mit Interesse an Japan jährlich ein mehrwöchiges Sommerprogramm an, welches erste Einblicke in die japanische Kultur geben soll und mit einem Stipendium von 650 € für Studierende einhergeht. Die Ausschreibung findet normalerweise im 1. Quartal jedes Jahres statt, Bewerbungsfrist ist Ende März.

 

Sprache und Praxis in Japan (DAAD)
Das Stipendienprogramm "Sprache und Praxis in Japan" vom DAAD ist für künftige Führungskräfte in Wirtschaft, Verwaltung und Forschung. Die Dauer des Stipendiums beträgt 18 Monate, darin enthalten sind ein Vorbereitungskurs in Deutschland und ein Sprachkurs und ein Praktikum in Japan. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar.

Vulcanus in Japan
Das Programm Vulcanus in Japan besteht aus Industriepraktika für EU-Studierende (Ingenieurwesen oder Wissenschaft). Es beginnt im September und endet im August des folgenden Jahres. Die Studierenden absolvieren: ein einwöchiges Seminar über Japan, einen viermonatigen Japanisch-Intensivkurs und ein achtmonatiges Praktikum in einem japanischen Unternehmen. Das Programm wird von dem japanischen Trägerunternehmen und dem EU-Japan Centre for Industrial Cooperation finanziert. Die europäischen Studierenden erhalten ein Stipendium (2.000.000 yen) um die Kosten für Hin- und Rückreise und die Lebenshaltungskosten in Japan zu decken. Das Industrieunternehmen ist für die Unterbringung während der 12 Monate zuständig. Die Sprachkurse und das Seminar werden durch das EU-Japan Centre for Industrial Cooperation finanziert. Bewerbungsschluss: 20. Januar

 

Kurzstipendien für Graduierte, Doktoranden und Postdoktoranden zur Teilnahme am JSPS Summer Program in Japan

Vom DAAD wird ein circa 2 monatiger, zwischen Mitte Juni und  Mitte August fixierter Aufenthalt gefördert, der einen Einführungskurs und einen Forschungsaufenthalt an einem ausgewählten Forschungsinstitut beeinhaltet. Die Stipendien sind an alle Fachrichtungen gerichtet und Bewerbungsfrist ist im Januar 2017.

Stipendien der Japanischen Regierung (MEXT) für Forschungsaufenthalte in Japan

Gefördert werden Studienaufenthalte im Rahmen eines Forschungs- oder Ergänzungs- bzw. Aufbaustudiums in Japan. Bewerben können sich Graduierte aller Fachrichtungen und die Laufzeit des Aufenthalts beträgt 18 bis 24 Monate. Bewerbungstermine:

  • 31. Oktober für Architekten (ausgenommen Promotionsvorhaben), Bildende Kunst/Design/Film, Musik, Darstellende Kunst
  • 31. März für alle anderen Fächer

 


Korea

In Korea werden Praktika zunehmend als Rekrutierungsinstrument und deshalb auch wichtiger Teil der Strategie der Firmen gesehen. Koreanisch Sprachkenntnisse sind meist erwünscht und können ein Türöffner für Studierende sein. Oft scheitert das Praktikum allerdings an dem Visum: Die Regierung setzt momentan sehr hohe und aufwendige Anforderungen für das Visum, sodass die Firmen z.B. eine Bescheinigung vom Ministerium holen müssen, um ausländische Praktikanten zu haben.

NRF-Kurzstipendien für deutsche Graduierte in Korea
Dieses Programm bietet jungen Graduierten (ab Bachelor) und Doktoranden aller Fachrichtungen einen unmittelbaren Einblick in die koreanische Kultur- und Wissenschaftslandschaft. Der Aufenthalt findet für zwei Monate im Juli/August statt und Bewerbungsfrist ist der 15. Februar.


Singapur

Contact Singapore

 


Taiwan

Kurzstipendien für deutsche Graduierte der Natur- und Ingenieurwissenschaften - Taiwan Summer Institute Programme

Bewerben können sich Graduierte und Doktoranden der Natur- und Ingenieurwissenschaften für einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt in Taiwan. Der Aufenthalt findet im August und September statt.  Bewerbungsfrist ist der 15. Februar.

 


Thailand

Jobnisit
Jobnisit ist ein Online Jobportal. Hier werden aber auch Praktika in Thailand angeboten.