Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Auslandsbafög

Finanzielle Leistungen für Ihren Auslandsaufenthalt

Ab dem 1. August 2008 gibt es zusätzlich zur Inlandsförderung folgende Leistungen während einer Ausbildung nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung.

 

Leistungen, die als Zuschuss (nicht als Darlehen) gezahlt werden:
  • beim Studium: die notwendigen Studiengebühren (bis zu 4.600,00 Euro)

 

Leistungen, die zu 50% als Darlehen gezahlt werden:
  • Reisekosten (einmalig Hin- & Rückreise)
  • ggf. Zusatzleistungen für die Krankenkasse
  • Grundbedarf (bis zu 649 EUR monatlich)

 

Bitte beachten Sie, dass Stipendienleistungen über 300 EUR auf die Auslands-Bafög-Leistungen angerechnet werden.

Die Leistungen nach der BAföG-Auslandszuschlagsverordnung erhalten Sie prinzipiell als Zuschlag und brauchen deshalb nicht zurückgezahlt werden. Sie sollten, auch wenn Sie kein „ Inlandsbafög “ bekommen, einen Antrag auf Auslandsbafög stellen, weil sich hier etwas Unterstützung für Sie ergeben könnte, da die höheren Förderungssätze im Ausland Zuschüsse für die Ausbildung ermöglichen.

Zuständig hierfür sind besondere, von den Bundesländern bestimmte Ämter. Auf der Webseite unter „Antragsstellung“ finden Sie das Amt, das für Ihr Gastland zuständig ist. Der Antrag muss mindestens 6 Monate vor Beginn des Ausbildungsabschnittes online oder in per Post gestellt werden.

 

Weitere Details zum Auslandsbafög finden Sie hier.



Nebeninhalt

Weitere Informationen

Offizielle Seite zum Bafög

 

Darüber hinaus finden Sie viele Tipps auf dieser inoffiziellen Seite:

http://www.auslandsbafoeg.de