Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Infos für Patinnen und Paten

Come2Campus-Patenprogramm   

Um internationalen Studienanfänger/-innen den Start ins Studium und ins Alltagsleben in Dortmund zu erleichtern, richtet das Referat Internationales jedes Jahr zu Beginn des Wintersemesters das mehrtätige Begrüßungsprogramm "Come2Campus" aus. Ein sehr wichtiger Bestandteil von "Come2Campus" ist das integrierte Patenprogramm: Dortmunder Studierende aller Semester und Fachrichtungen begrüßen internationale Studierende an der Universität und unterstützen sie bei der ersten Orientierung an der Uni.

Hinweis: Bei der Zielgruppe handelt es sich nicht um Austauschstudierende (z.B. aus dem ERASMUS-Programm), sondern um Studienanfänger/-innen, die ihr gesamtes Studium an der TU Dortmund absolvieren.

C2C 2014 (10)  C2C 2014 (4)

 

Was sind meine Aufgaben als Pate bzw. Patin?

Aufgeteilt in Kleingruppen begrüßen die Paten/-innen die internationalen Studienanfänger/-innen zu zwei abwechslungsreichen Tagen im IBZ. Bei gemeinsamen Aktivitäten lernen sich alle nach und nach kennen. Die Paten und Patinnen sind während der Begrüßungstage wichtige Ansprechpartner/-innen und helfen bei der ersten Orientierung an der Uni.

 

Wer kann mitmachen?

Prinzipiell jede/-r. Wer sich dazu entscheidet, als Pate/Patin bei "Come2Campus" aktiv zu werden, sollte vor allem eins mitbringen: Interesse daran, andere Studierende zu unterstützen und spannende Erfahrungen zu machen.       

 

Was habe ich als Pate bzw. Patin davon, bei "Come2Campus" mitzumachen?

Als Kontaktperson, Informationsquelle und Vermittler/-in der lernen Sie interessante Menschen aus aller Welt kennen, gewinnen Einblicke in andere Kulturen und erweitern Ihre interkulturellen Kompetenzen.

Außerdem können Sie eine Teilnahmebescheinigung über Ihr Engagement bekommen. Dies wiederum kann für das "Zertifikat Studium International" angerechnet werden. Mehr Informationen zur Teilnahmebescheinigung und zum Zertifikat erhalten die teilnehmden Paten/-innen im Rahmen von "Come2Campus".

 

Wie zeitaufwändig ist mein Engagement als Pate bzw. Patin?

"Come2Campus" gliedert sich in drei Bausteine:

1. Vortreffen

2. "Come2Campus"

3. Nachtreffen

Ca. eine Woche vor "Come2Campus" findet ein kurzes Vortreffen aller Paten und Patinnen mit dem Veranstaltungsteam statt, bei dem das Begrüßungsprogramm vorgestellt wird. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen zur Teilnahmebescheinigung und zum "Zertifikat Studium International".

"Come2Campus" selbst geht über zwei Wochentage und beginnt i.d.R. jeweils mittags.

Ca. zwei Wochen nach "Come2Campus" findet ein Nachtreffen statt, zu dem alle Teilnehmer/-innen herzlich eingeladen sind. In lockerer Runde können die internationalen Studienanfänger/-innen von ihren ersten Erfahrungen an der Uni und im Studium berichten, es gibt Gelegenheit Feedback zur Veranstaltung zu geben, wer sich nach "Come2Campus" aus den Augen verloren hat, kann sich wiedersehen usw.

Für alle Patinnen und Paten ist die Teilnahme an Baustein 1 und 2 obligatorisch. Darüber hinaus gibt es keine Regeln, ob und wie viel Zeit die Teilnehmer nach "Come2Campus" miteinander verbringen.

 

Wie werden die Patenteams zusammengestellt?

Wir versuchen, die Paten/-innen und die internationalen Studierenden nach den angegebenen Wünschen und vor allem nach dem Studienfach zusammen zu bringen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn dies nicht in jedem Fall möglich ist.

 

Wie melde ich mich an?

Online Anmeldung: Hier

 

IMG_9458

 

 



Nebeninhalt

Nächstes Come2Campus:

05.Oktober 2017

12:00-18:00

06. Oktober 2017

14:00-18:00

Vortreffen: 21. September 2017

 16:00 Uhr

Ort: IBZ

Anmeldung: HIER

Kontakt: Wasila Al-Dubai