Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

USA-Programm

Länderschwerpunkt USA

USA FlaggeDie Technische Universität Dortmund unterhält vielfältige Partnerschaften zu Universitäten in den USA. Neben Studierenden- und Wissenschaftleraustausch gibt es auch eine Vielzahl von Forschungskooperationen.

Aufgrund der hervorragenden Beziehungen zu Hochschulen in den Vereinigten Staaten und den sehr guten Zahlen beim Studierendenaustausch hat die TU Dortmund in diesem Hinblick ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb von NRW inne.

Dortmund wird als Studienort bei den Partnern immer populärer; das Interesse amerikanischer Studierender nach Dortmund zu kommen ist mittlerweile beinahe ebenso groß wie umgekehrt. Die Zahl der Studierenden, die an Partnerhochschulen in den Vereinigten Staaten gehen, liegt pro Jahr etwa bei etwa 40. Dieser Austausch wird vom Referat Internationales in Zusammenarbeit mit der Fakultät Kulturwissenschaften (Amerikanistik) organisiert. Der Gesamtwert der im Rahmen dieses Austausches vergebenen Stipendien beträgt jährlich fast 400.000 US $. Der Austausch von Teaching Assistants mit der University of Iowa, der University of Virginia und der Oglethorpe University erweitert den regulären Studierendenaustausch.

 

Hierbei sind besonders die Erfolge bei der Betreuung von amerikanischen Studierenden zu nennen, die gewährleisten, dass jedes Jahr etwa 40 amerikanische Studierende zum Vollstudium für ein oder zwei Semester an die TU Dortmund kommen und somit die gleiche Anzahl von Dortmunder Studierenden mit einem Studiengebührenerlass in den Vereinigten Staaten studierenden kann.

 

International Student Exchange Program (ISEP)

Der Beitritt der Technischen Universität Dortmund zum International Student Exchange Program (ISEP, Washington D.C.) sowie bilaterale Vereinbarungen zwischen der TU Dortmund und U.S.-amerikanischen Universitäten eröffnen Dortmunder Studierenden preisgünstige Möglichkeiten eines ein- oder zweisemestrigen Studiums in den Vereinigten Staaten. Dabei werden eine äquivalente Zahl von Studierenden pro Jahr ausgetauscht, wobei die amerikanischen Studierenden ihre Studiengebühren ("tuition") an ihrer Heimathochschule bezahlen und dadurch Dortmunder Studierenden ein studiengebührenfreies Studium in den USA ermöglichen.

ISEP eröffnet den Zugang zu mehr als 150 Universitäten in den Vereinigten Staaten.

 

US-amerikanische Partneruniversitäten der TU Dortmund:

 

 

 

UAR Liaison Office New York

Die drei Ruhruniversitäten haben darüber hinaus im Jahr 2004 ein gemeinsames UAR Verbindungsbüro in New York City gegründet. Die Technische Universität Dortmund ist für dieses Büro federführend. Weitere Informationen zum Verbindungsbüro in New York erhalten Sie hier.

 

Für Studierende

Sie möchten sich gern für einen Auslandsaufenthalt an einer Universität in den USA bewerben? Alle Informationen zum Thema Studium in Nordamerika finden Sie hier.