Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

DAAD-Jahresstipendium für 2020/21 im Ausland

Der Deutsche Akademische Austauschdienst fördert Aufenthalte von zwei Semestern an Hochschulen in fast allen Ländern der Welt. Die Bewerbungsfristen sind für alle Länder unterschiedlich - die ersten Fristen für das Jahr 2020/21 endeten schon am 15.07. (für Nordamerika) und die letzten enden am 31.03.2020 (für Afrika, Lateinamerika, Australien, Neuseeland und div. Länder Asiens).

Lust auf ein Jahresstipendium?

Der DAAD ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern.

Dieses Jahr bieten Sie wieder Jahresstipendien an internationalen Hochschulen an.

 

Wer kann sich dafür bewerben?

Bewerben können sich qualifizierte Studierende aller wissenschaftlichen Fachrichtungen, die noch keinen ersten Abschluss erworben haben.
Masterstudierende mit Abschluss eines mindestens dreijährigen Bachelorstudiums gelten als graduiert. Ihnen stehen die Stipendienprogramme für Graduierte offen.
Unter bestimmten Voraussetzungen können sich auch Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit bewerben.

 

Stipendienleistungen

  • eine monatliche, je nach Gastland festgelegte Stipendienrate
  • Reisekostenzuschuss je nach Gastland
  • Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung

Darüber hinaus können unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag weitere Leistungen gewährt werden:

  • Zuschuss zu ggf. anfallenden Studiengebühren bis zu einer Obergrenze
  • Familienleistungen für begleitende Ehe- oder Lebenspartner und -partnerinnen und/oder Kinder
  • Zuschuss für Reisen im Gastland, die in direktem Zusammenhang mit dem Vorhaben stehen (bitte einen Kostenvoranschlag mit Bestätigung des betreuenden Hochschullehrers mit der Bewerbung einreichen)
  • Zuschuss zu einem Sprachkurs in der Landessprache

 

Bewerbungsverfahren

Diese Dokumente müssen im DAAD-Portal hochgeladen werden:

  • Online-Bewerbungsformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Studienplan (max. 5 Seiten): Detaillierte Beschreibung des Studienvorhabens sowie gegebenenfalls der im Rahmen einer Masterarbeit vorgesehenen Forschungsarbeit
  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten): Darlegung der fachlichen und persönlichen Motive für das geplante Studienvorhaben
  • ggf. Learning Agreement
  • Bewerberinnen und Bewerber im Bachelorstudium (oder Äquivalent): Eine Aufstellung sämtlicher bis dahin besuchter Übungs- und Seminarveranstaltungen (Transcript of Records, inklusive Credit Points und Noten nach ECTS). Gegebenenfalls Zwischen- und Vorprüfungszeugnisse; wird die Prüfung nach Einreichen der Bewerbungsunterlagen abgelegt, müssen die Zeugnisse unaufgefordert nachgereicht werden
  • Bewerberinnen und Bewerber, die während des Masterstudiums ins Ausland gehen möchten: Abschlusszeugnis mit Einzelnoten, falls zum Zeitpunkt der Bewerbung vorhanden. Anderenfalls Vorlage einer Aufstellung sämtlicher bis dahin besuchter Übungs- und Seminarveranstaltungen (Transcript of Records, inklusive Credit Points und Noten nach ECTS), sowie Nachreichung des Abschlusszeugnisses bis spätestens zum Stipendienantritt
  • Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife etc.) mit Einzelnoten
  • Zulassung der ausländischen Gasthochschule für den gewünschten Studiengang. Bitte beachten Sie, dass Sie für eine fristgerechte Beantragung der Zulassung an der Gasthochschule selbst verantwortlich sind. Liegt die Zulassung bei der Bewerbung noch nicht vor, muss sie bis zum Stipendienantritt nachgereicht werden.
  • Sprachnachweis/e: Nachweis (bei mehreren Zielländern gegebenenfalls mehrere Nachweise) über Ihre aktuellen Kenntnisse der entsprechenden Unterrichts- oder Arbeitssprache(n); bei Feldforschung auch der Landessprache; zum Bewerbungstermin darf der Nachweis nicht älter als 2 Jahre sein. Reichen Sie bitte in jedem Fall entweder das DAAD-Sprachnachweisformular oder ein anderes vom DAAD anerkanntes Sprachzeugnis ein. Das DAAD-Sprachnachweisformular muss vom jeweiligen (ausländischen) Lektor bzw. der Lektorin oder von einem Prüfungsberechtigten des Sprachenzentrums bzw. des Fachbereichs für die jeweilige Fremdsprache ausgestellt werden. Hier finden Sie eine Handreichung für Lektoren und Sprachenzentren zum Ausfüllen des Formulars. Auf den Sprachnachweis kann nur in ganz bestimmten Ausnahmefällen verzichtet werden. Lesen Sie hierzu bitte unsere Stipendienhinweise (A 9 bis 14).

Per Post einzureichen:

  • Ein aktuelles Gutachten eines Hochschullehrers oder promovierten wissenschaftlichen Mitarbeiters oder Assistenten, das über Ihre Qualifikation Auskunft gibt. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt die Hinweise auf dem Reiter „Zur Bewerbung“.

 

Bewebungsfristen

  • Andorra, Monaco, San Marino, Schweiz, Vatikanstadt: 30. September 2019 für September/Oktober/November 2020
  • Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Serbien: 01. Dezember 2019, Auswahltermin im März für Förderbeginn ab September/Oktober/November 2020 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland)
  • GUS inklusive Kaukasus und Zentralasien: 01. November 2019, Auswahltermin im Januar für Förderbeginn ab September/Oktober/November 2020 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland)
  • USA, Kanada: 15. Juli 2019, Auswahltermin im November für Förderbeginn ab September 2020
  • Lateinamerika, Afrika Subsahara, Nahost, Nordafrika, Süd-/Südostasien, Ozeanien: 30. September 2019, Auswahltermin im November/Dezember für Förderbeginn ab Februar/März 2020 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland)
    31. März 2020,
    Auswahltermin im Mai/Juni für Förderbeginn ab August/September 2020 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland)
  • Australien, Neuseeland, Japan, Korea: 31. März 2020, Auswahltermin im Juni für Förderbeginn ab Juli/August/September/Oktober 2020 oder ab Februar/März/April 2021 (je nach Semesterbeginn im jeweiligen Gastland)
  • Taiwan, VR China, Hongkong, Macao, Singapur: 30. September 2019, Auswahltermin im Dezember für Förderbeginn ab September 2020

 



Nebeninhalt

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an  vom Referat Internationales des TU Dortmund

 

Ausschreibung

hier